"Warum tut er das?"

Foto © Susanne Klein Ich habe es in meinem Alltag als Hundetrainerin mit ganz unterschiedlichen Hundehaltern zu tun. Immer öfter fällt mir auf, dass die Erwartungen an den Hund und auch an mich sich zwischen zwei Extremen bewegen. Das eine Extrem bilden Hundehalter, die mir ein Problem, welches sie mit ihrem Hund haben, beschreiben und von mir erwarten, dass ich es "wegmache" bzw. ihnen sage, wie sie "es wegmachen" können. Die Frage "Warum tut der Hund das", wird dabei nicht gestellt. Das Symptom nervt und soll weg. Probleme wie z.B. anhaltendes Bellen in der Wohnung, ungebärdiges Verhalten an der Leine oder die Lust daran, Katzen zu jagen, sollen per Knopfdruck beseitigt werden. Und das oft

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.

© 2014 - 2020 by www.hundeschule-canicula.deImpressumDatenschutz • 55471 Wüschheim/Hunsrück