Dreckiger Hund - na und?

So sieht ein glücklicher Hund aus. :-) Jara heute früh, nachdem sie ein stinkendes Schlammloch gefunden und es irgendwie kopfüber erkundet hat.

Jara liebt Schlammlöcher, und ich liebe es, sie glücklich zu sehen. Aber ich denke dann auch manchmal an die panische Nachricht einer ehemaligen Kundin vor rund anderthalb Jahren auf meinem AB. Abends nach 23 Uhr. "Natalie, ich kann nicht mehr. Er (der Hund dieser ehemaligen Kundin) war heute wieder eine Katastrophe. Ich kann nicht mehr. Der macht mich fertig. Ruf mich bitte zurück, ich brauche ganz dringend deinen Rat."

Nun, im Laufe der letzten Jahre habe ich angefangen, ein bisschen was über Selbstschutz und so zu lernen. Ich hab mir verinnerlicht, dass ich kein Notarzt, sondern "nur" Hundetrainerin bin. Deshalb rufe ich abends nach 23 Uhr nicht zurück.

Ich habe mich aber zu einer Antwort per SMS hinreißen lassen. Ob es denn wirklich soooo dringend sei oder ob es ausreichen würde, wenn wir am nächsten Morgen telefonieren.

Nun ja. Die "Katastrophe", wegen der man versuchte, mich um diese Uhrzeit noch telefonisch zu erreichen, war, dass der Labrador Retriever (!!!) der Halterin beim morgendlichen Spaziergang durch eine Matschpfütze gelaufen war. Im Herbst. Auf dem Land.

:-O ???

Ich denke darüber nach, ein Anekdotenbuch über meinen Job als Hundetrainerin zu schreiben. Und während ich so drüber nachdenke, freue ich mich darüber, wenn es meinen Hunden gut geht und sie glücklich sind. Ganz besonders freue ich mich über jeden Tag, an dem meine multipel chronisch kranke Jara durch Matschpfützen tobt.

Meine Hunde sind meine Freunde, und sie haben ein Recht darauf, auf Hundeart glücklich zu sein.

Empfohlene Einträge
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2014 - 2020 by www.hundeschule-canicula.deImpressumDatenschutz • 55471 Wüschheim/Hunsrück